Meditations-Portal.de | Wie meditiert man als Anfänger richtig?
40803
post-template-default,single,single-post,postid-40803,single-format-standard,bodega-core-1.1,ajax_fade,page_not_loaded,,select-theme-ver-3.3,smooth_scroll,wpb-js-composer js-comp-ver-6.9.0,vc_responsive

Wie meditiert man als Anfänger richtig?

Ziel der Meditation ist es, den Geist zu beruhigen, bis man schließlich die höchste Stufe der inneren Ruhe erreicht hat. Nach einer Zeit der regelmäßigen Praxis wird man immer routinierter und kann im Grunde an jedem Ort meditieren. Idealerweise braucht man jedoch Ruhe und absolute Ungestörtheit. Viele Menschen meditieren in der U-Bahn, im Zug, in der Mittagspause auf ihrem Bürostuhl etc.

Wie bereite ich mich als Anfänger auf eine Meditation vor?

Das wichtigste ist eine ruhige, friedliche Umgebung in der Sie in einer Zeitspanne von 5 bis 40 Minuten (je nach Dauer der Meditation) weder von einem klingelnden Telefon noch anderen Faktoren gestört werden.

Nur unter diesen Bedingungen können Sie sich vor allem als Anfänger ausschließlich auf die Meditation konzentrieren ohne durch äußere Reize abgelenkt zu werden. Der Raum sollte in der Zeit der Meditation ebenfalls nicht von anderen Personen oder Tieren betreten werden.

Vorzugsweise sollten Sie immer am gleichen Ort in der Wohnung meditieren. Viele Menschen richten sich hierzu einen kleinen Meditationsplatz  ein.

Und nun?

Nun müssen  Sie für sich nur noch die perfekte Meditationtechnik finden.