Meditations-Portal.de | Empfehlungen für Pitta-Dosha
40813
post-template-default,single,single-post,postid-40813,single-format-standard,bodega-core-1.1,ajax_fade,page_not_loaded,,select-theme-ver-3.3,smooth_scroll,wpb-js-composer js-comp-ver-6.9.0,vc_responsive

Empfehlungen für Pitta-Dosha

Für einen Pittakonstitutionstypen ist es vor allem wichtig, Alkohol, Tabak, übermäßige Sonneneinstrahlung, Hitze im allgemeinen, zu scharf gewürztes und frittiertes Essen und Überanstrengung zu vermeiden. Wählen Sie frisches Gemüse und wässriges, süßes Obst wie Kirschen, Melonen, Mangos, Gurken und Avocados. Wegen der grundsätzlich großen Hitze im Körper sowie einem sehr stark ausgeprägten Verdauungsfeuer ist Rohkost und Gemüse mit kühlenden Qualitäten für Pittas perfekt geeignet. Vor allem Rucola (wenn nicht zu scharf), Löwenzahn, Grünkohl sind perfekt.

Falls Pitta im Ungleichgewicht ist werden negative Emotionen verstärkt, Unzufriedenheit und eine nervöse Gereiztheit und Überspanntheit überwiegen. Der Körper übersäuert und die Leber als Sitz von Pitta wird belastet und geschwächt.

Pitta sollte grundsätzlich bemüht sein, Konflikte zu vermeiden da dies Pitta zusätzlich anheizt. Kultivieren Sie stattdessen Tugenden wie Selbstkontrolle, Großzügigkeit, Nächstenliebe, Ehrlichkeit und Freundlichkeit und Dankbarkeitsübungen.

Für Pitta-Menschen ist es wichtig, starke Sonneneinstrahlung zu meiden, da Sonne zu viel Hitze überträgt und folglich Pitta in hohem Maße erhöht. Das gleiche gilt für Saunagänge und zu scharf gewürzte Speisen. Beim Saunagang sollte die trockene Variante bevorzugt werden, die Betonung muss auf der ausgedehnten und intensiven Abkühlphase liegen. Frittierte Lebensmittel, Alkohol, Tabak, Überanstrengung und Überhitzung sind grundsätzlich zu vermeiden, obwohl die Pitta-Konstitution über sportliche Aktivitäten übermäßiges Pitta “ableiten” kann und intensiv Sport betreiben sollte…

ARTIKEL GEKÜRZT

Den vollständigen Artikel finden Sie auf ayurveda-united.de, dem Portal rund um Ayurveda.
» Weiter zum Artikel